Günstig tanken
mit Vergleichs-Apps

Dass Tanken teuer ist, ist nichts Neues. Die Preise sind derzeit jedoch höher denn je. Da heißt es: sparen, wo nur möglich. Dabei ist es wichtig, dass ihr eure umliegenden Tankstellen im Blick behaltet. Am besten gelingt das mit Apps, die die Preise vergleichen.

Kennt ihr das? Euer Sprit neigt sich dem Ende zu und ihr fahrt die nächste Tankstelle an. Ihr regt euch über die ohnehin hohen Preise auf und seht ein paar Kilometer weiter eine günstigere Option. Ganz schön ärgerlich. Den Ärger könnt ihr vermeiden, indem ihr euch vorab über die Spritkosten der umliegenden Tankstellen informiert.

Natürlich solltet ihr für die günstigste Tanke nicht mehrere Kilometer Umweg fahren. Allerdings lohnt sich ein kleiner Abstecher oftmals. Mit den richtigen Tank-Apps könnt ihr hunderte von Euro im Jahr sparen – je nachdem, wie viel Kilometer ihr zurücklegt. Tankstellenbetreiber sind gesetzlich verpflichtet, die aktuellen Spritpreise in Echtzeit zu melden. Das machen sich die Apps zunutze. Damit ihr euch bei der großen Auswahl im App-Store zurechtfindet, geben wir euch einen Überblick. Wir haben drei der bekanntesten Apps getestet.

Tank Apps helfen Geld zu sparen. Bild: AdobeStock/ studio v-zwoelf
Tank Apps helfen, Geld zu sparen. Bild: AdobeStock/ studio v-zwoelf

clever-tanken.de

Die App „clever-tanken.de“ hat bereits einen vielverheißenden Namen. Doch hält sie auch was sie verspricht? Mit einem Blick auf die Funktionen lässt der „Tankstellen-Finder“ viele Filtermöglichkeiten zu. Dabei könnt ihr zwischen allen gängigen Kraftstoffarten wie Super, Superplus, Diesel, Erdgas, Autogas und mehr wählen. Auch eine Vielzahl an Ladestationen für Elektroautos sind einzusehen. Beschränkt ihr den Suchradius, werden euch nur die Tankstellen in unmittelbarer Nähe angezeigt. Sortiert die Ergebnisse eurer Filtersuche nach Preis, Kilometer oder alphabetisch nach Namen der Tankstellen. So findet ihr garantiert schnell eine für euch passende Lösung.

Mit einem Klick auf den Kompass öffnet sich eine Karte, die die Preise an den entsprechenden Tankstellen anzeigt. Zugegeben, diese Funktion ist etwas versteckt. Wenn ihr sie jedoch gefunden habt, ist sie sehr hilfreich und verschafft euch einen schnellen Überblick.

Zudem gibt es die Funktion „Live Städtevergleich“. In dieser seht ihr eine Übersicht von 100 Städten mit den jeweiligen Preisen vor Ort. Dadurch erkennt ihr gut, wo die Kosten eurer Stadt im Durchschnitt liegen. Die App bietet außerdem interessante Statistiken an. Beispielsweise könnt ihr den Preisverlauf der vergangenen Tage, Wochen, Monate und sogar des vergangenen Jahres mit Hilfe eines Diagramms nachverfolgen.

Tipp: Aktiviert in der App „clever-tanken.de“ Push-Benachrichtigungen, um immer auf dem Laufenden zu bleiben. Legt einfach einen Tiefpreis fest, bei dem ihr benachrichtigt werden möchtet.

ADAC Spritpreise

Die Tank-App „ADAC Spritpreise“ ist ebenfalls sehr übersichtlich und intuitiv zu bedienen. Wenn ihr die App das erste Mal nutzt, bekommt ihr eine kleine Einführung durch den Aufbau. So erkennt ihr schnell, was ihr wo findet. Direkt zu Beginn wählt ihr eure Spritsorte aus – aber keine Sorge, die lässt sich später noch ändern. Unter der kleinen Lupe könnt ihr nach eurem gewünschten Ort suchen. Ihr habt die Möglichkeit, eure Optionen nach Preis und Distanz zu sortieren. Eure Lieblings-Tankstelle fügt ihr ganz einfach über ein Icon zu den Favoriten hinzu.

Für die Suche gibt es sowohl eine Anzeige in der Listenansicht als auch eine Kartenübersicht – auch in 3D. Auf der Karte kann euer Standort zentriert werden, sodass ihr schnell wiederfindet, wo ihr euch aktuell befindet. Es gibt sogar die Möglichkeit, sich die Route anzeigen und dort hin navigieren zu lassen.

Großen Pluspunkt gibt es dafür, dass die kostenlose App absolut werbefrei ist. Keine nervigen Banner oder Pop-ups stören bei der Nutzung.

mehr-tanken

„mehr-tanken“ enthält ebenfalls die wichtigsten Tools einer Tank-App. Mit der Suchfunktion filtert ihr nach den folgenden Kriterien: Kraftstoffart, Suchradius, Tankstellen-Marke und Zahlungsmöglichkeiten vor Ort. Ihr habt auch die Option, die meist teureren Autobahn-Tankstellen bei der Suche ausblenden. Auch für Elektrofahrzeuge bietet die App besonders viele Optionen: Steckertyp, Ladeleistung, Verbund, Ladekarte und weitere Zusatzfilter. Eure Favoriten lassen sich für einen schnelleren Zugriff extra speichern. In den allgemeinen Einstellungen seht ihr, wann die Preise zuletzt aktualisiert wurden.

Auch in der „mehr-tanken“-App könnt ihr zwischen der Listen- und Kartenansicht schnell und einfach wechseln. Wählt ihr eure Route in der App, navigiert sie euch über die Karten- oder Google Maps-Option zu eurem Ziel.

„Mehr-tanken“ bietet einige weitere Features: Der „Preisalarm“ schickt euch Push-Benachrichtigungen, wenn eine Tankstelle in eurer Nähe besonders günstig ist. „Flizzi“, das Maskottchen der App, stellt Prognosen auf und zeigt euch, ob ihr schnell tanken oder eher warten solltet. Dabei seht ihr den bisherigen und voraussichtlichen Auf- und Abstieg der Preise. Das hilft euch, den richtigen Zeitpunkt zum Tanken einzuschätzen.

Besonders hilfreich ist der integrierte Verbrauchsrechner: Damit berechnet ihr, wie viel Sprit euer Auto durchschnittlich verbraucht und was das kostet.

Die App ist grundsätzlich kostenlos, jedoch tauchen dafür Werbungen auf. Wollt ihr die werbefreie Version nutzen, müsst ihr dafür bezahlen: 0,99€ monatlich oder 4,99€ im Jahresabo.

Fazit:

Alle von uns getesteten Tank-Apps schneiden gut ab. Sie erfüllen ihren Zweck des Preisvergleichs und haben im Großen und Ganzen dieselben Funktionen. Sie sind sehr einfach und intuitiv zu bedienen und kostenlos. Die Apps sind auf dem aktuellen Stand und bieten jeweils eine sehr gute Übersicht. Auf jeden Fall ein Must-Have, wenn ihr Sprit sparen wollt.

Die einzigen Unterschiede gibt es bei den Zusatzfunktionen. Die App „clever-tanken.de“ bietet interessante Statistiken zur Preisentwicklung. „ADAC Spritpreise“ und „mehr-tanken“ haben integrierte Routenplaner, der alle Tankstellen samt Preis auf einer festgelegten Strecke anzeigt. Durch den Verbrauchsrechner und den Preisalarm von mehr-tanken“ spart ihr zusätzlich Geld. Dieser Mehrwert macht die App zu unserem Favoriten. Aber überzeugt euch gerne selb­­st.

Wie ihr außerdem mit der richtigen Fahrweise Sprit spart, erfahrt ihr hier: www.motusmagazin.de/sprit-sparen-geldbeutel-und-umwelt-schonen

Zurück zur Startseite

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top