Mobilität
bis 2040

Sicherer, umweltfreundlicher, autonom, geteilt: So beschreibt Zukunftsforscher
Ray Hammond die Mobilität der Zukunft.

Sauberer, sicherer und effizienter: „Die Mobilität, wie wir sie heute kennen, wird sich bis zum Jahr 2040 sehr verändern“, erklärt der britische Zukunftsforscher Ray Hammond in seinem Bericht „Mobilität der Zukunft“ (Mobility of the Future). Ein Beispiel ist die Zahl der Verkehrstoten in Industrieländern, die gegen null gehen wird. Außerdem wird der Verkehr autonom, das heißt auf langen Distanzen und im Gütertransport nutzen die Menschen selbstfahrende Fahrzeuge. Die Nachfrage nach Mobilitätsdienstleistungen steigt, weil statt Privatautos Fahrzeugflotten zum Einsatz kommen. In Hammond´s Bericht stechen vier Haupttrends heraus, die die Automobilindustrie in Zukunft stark prägen werden: das Thema Klimawandel, eine rasch zunehmende Luftverschmutzung in Städten, sinkende Kosten für die Erzeugung erneuerbarer Energie und die technologischen Entwicklungen im Bereich der Fahrzeugbatterie. Gründe dafür sind beispielsweise die zunehmende Urbanisierung oder das steigende Umweltbewusstsein unserer Gesellschaft. Der Zukunftsbericht gehört zur Reihe „The World in 2040“ von Allianz Partners.

Bilder: Allianz Partners
Zurück zur Startseite

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top