Auto nach dem Urlaub aufräumen

Entrümpeln nach
der Urlaubsfahrt

Nach dem Urlaub beginnt für Mensch und Auto wieder der Alltag. Eurem Fahrzeug solltet ihr aber vorher noch ein wenig Aufmerksamkeit schenken.

Die einen wollen noch in den Urlaub fahren, die anderen kommen bereits zurück: Je nach Bundesland haben die Schulferien gerade begonnen oder die Schule ist bereits wieder gestartet. Urlaubsheimkehrer, die mit dem Auto unterwegs waren, sollten sich ein wenig Zeit für ihr Fahrzeug nehmen, bevor sie es wieder für den Alltag nutzen. Neben dem Entrümpeln freut sich das Auto auch über ein wenig Pflege.

Weg mit unnötigem Ballast

Zunächst steht das Ausräumen an. Alles, was ihr für die Fahrt in die Ferien zusätzlich ins Auto gepackt hat, kann jetzt wieder raus. Unnötiger Ballast sorgt für mehr Gewicht, was den Verbrauch in die Höhe treibt. Es ist ebenfalls hilfreich, auch die die vielen Staufächer zu checken. Schnell haben sich hier Süßigkeiten oder Kinderspielzeug „versteckt“. Vergessene Lebensmittel können verderben und zu unangenehmen Gerüchen führen. Dachboxen und Gepäckträger sollten zudem wieder abmontiert werden. Eine Dachbox wiegt im Schnitt zwischen 15 und 20 Kilogramm, erhöht den Luftwiderstand und treibt den Spritverbrauch bis zu zwei Liter nach oben.

Nach dem Urlaub das Auto auch innen reinigen.
Ist alles ausgeräumt, wird das Fahrzeuginnere gereinigt.

Dem Urlaubsdreck zu Leibe rücken

Ist alles ausgeräumt, wird das Fahrzeuginnere gereinigt. Staubsaugen und das Abwischen von Polstern, Kunststoffteilen und Scheiben mit einem feuchten Tuch sollten die Urlaubsmitbringsel in Form von Sand, Salz, Dreck und Staub beseitigen. Ein Besuch in einer Waschstraße – gerne auch mit einer Unterbodenwäsche – sorgt dafür, dass die Karosserie wieder sauber ist. Gegen hartnäckige Verschmutzung durch Insektenreste an der Windschutzscheibe oder den Scheinwerfern helfen spezielle Reiniger.

Glänzt das Fahrzeug, ist der Zeitpunkt günstig, es auf Karosserieschäden zu untersuchen. Mögliche Steinschläge solltet ihr zur Rostschutzvorsorge ausbessern. Und vergesst nicht, Frontscheibe und die Scheinwerfer auf Steinschlagschäden hin überprüfen.

Külwasser checken und bei Bedarf nachfüpllen.
Beim Blick unter die Motorhaube werden Öl, Kühlwasser und Scheibenwischwasser überprüft und bei Bedarf aufgefüllt.

Blick unter die Motorhaube

Außerdem hat das Auto eine kleine Inspektion verdient. Beim Blick unter die Motorhaube werden Öl, Kühlwasser und Scheibenwischwasser überprüft und bei Bedarf aufgefüllt. Auch auf den Stand im Bremsflüssigkeitsbehälter könnt ihr einen Blick werfen. Schließlich sollten auch die Reifen inspiziert werden. Sind sie in Ordnung oder weisen sie Beschädigungen auf? Oder ist das Reifenrestprofil zu niedrig? Es muss mindestens 1,6 Millimeter haben. Ebenfalls wichtig: Die Überprüfung des Reifenluftdrucks. Ihn könnt ihr nach der urlaubsbedingten Anpassung auf Vollbeladung gegebenenfalls wieder reduzieren.

Alle Bilder: SP-X
Zurück zur Startseite

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top